»Geschlechter­verhältnisse sind selbst Produktions­verhältnisse«

Seit etwa 40 Jahren versucht die Soziologin und Philosophin Frigga Haug, Marxismus und Feminismus zu vereinen – zunächst in der 68er- und der Frauen­bewegung ­sowie später als Soziologieprofessorin in Hamburg, als Mitherausgeberin der Zeitschrift »Das ­Argument« und als Redakteurin des »Historisch-kritischen Wörterbuchs des Marxismus«. Anfang Oktober nahm sie an der zweiten »Marxistisch-Feministischen Konferenz« in Wien teil.

Erschienen in Jungle World 49/2016

„»Geschlechter­verhältnisse sind selbst Produktions­verhältnisse«“ weiterlesen

Bittersüße Ernte

Die EU-Handelsinitiative “Everything but Arms” zieelt darauf, armen Ländern zollfreien Zugang zum europäischen Markt zu verschaffen. Die Hoffnung,d amit auch die Armut zu lindern, erweist sich im Falle Kambodschas als haltlos. Denn der von der EU ausgelöste Zuckerboom schadet der Landbevölkerung.

Erschienen in Iz3W 345/2016. S. 12-13

Gesamter Artikel hier